Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Texas Holdem Poker Regeln


Texas Holdem Poker Regeln

   
Bei diesem Artikel handelt es sich um eine kleine Einführung in Texas Holdem Poker & seine Regeln.
Texas Holdem ist die am meisten verbreitete Pokervariante, die auch am meisten im Fernsehen übertragen wird.

Wie wird Texas Holdem gespielt?
Verwendet wird ein Deck aus 52 Karten, d.h. alle Kartenwerte von zwei bis Ass sind darin enthalten. Man spielt mit mindestens 2 Spielern und jeder Spieler erhält am Anfang 2 Karten verdeckt (Hole Cards). Englische Begriffe wie Hole Cards kommen im Poker häufiger vor und diese Sprache sollte man beherrschen, weshalb ich die Begriffe zu gegebener Zeit erklären werde. Während dem Spiel finden Setzrunden statt, in denen der Spieler callen, folden oder raisen kann. Call bedeutet den Einsatz mitgehen, Fold bedeutet Passen und Raise steht für Erhöhen. Den Pot gewinnt der Spieler, der entweder die beste Hand hält oder als einziger Spieler im Pot übrig ist, weil er alle anderen Spieler aus dem Pot vertrieben hat, die anderen Spieler also alle gefoldet haben. Die beste Hand hält der Spieler, der aus seinen beiden Holecards und den 5 Gemeinschaftskarten (Community cards) in der Mitte, die beste Hand aus 5 Karten bilden kann.

Welche Hand besser als eine Andere?
1. Highcard
Alle Kartenwerte sind unterschiedlich und man hat im Prinzip gar nichts. In diesem Fall hat man eine sogenannte Highcard. Die Highcard bedeutet, gewertet wird die höchste Karte der 5 Karten. Hat jetzt ein anderer Spieler dieselbe hohe Karte, so entscheidet die nächsthöhere Karte, usw.

2. One Pair
Zwei Karten vom selben Wert, also ein Paar. Genau wie bei der Highcard, ist es auch hier. Wenn also ein anderer Spieler dieselbe Hand hält, also auch ein gleichwertiges Paar hat, zählt die nächsthöhere Karte der 5 Karten, usw. Ein 10er Paar schlägt natürlch ein 9er Paar, ein 9er Paar schlägt ein 7er Paar, usw.

3. Two Pair
Besser als One Pair ist natürlich Two Pair, was zwei Paare sind. Haben zwei Spieler dieselben zwei Paare, zählt die nächsthöhere Karte. Haben zwei Spieler unterschiedliche Two Pair, also zum Beispiel hat Spieler 1 ein Buben Pärchen und ein Vierer Pärchen und Spieler 2 hat ein Zehner Pärchen und ein Fünfer Pärchen, dann würde Spieler 1 gewinnen, weil er das höhere Paar insgesamt hat. Beim Vergleich zweiter Two Pair guckt man zunächst, wer insgesamt das höchste Paar hat und wenn beide Spieler dasselbe hätten, dann würde man schauen, welches der niedrigen Paare höher ist. Hört sich vielleicht kompliziert an, ist es aber eigentlich nicht.

4. Three of a kind
Besser als Two Pair ist der Drilling, Three of a kind. Jeder Drilling schlägt ein Two Pair. Ansonsten ist es wieder so ähnlich wie beim Two Pair. Wer den höheren Drilling hat, gewinnt. Haben beide Spieler denselben Drilling, entscheiden die Höhe der beiden restlichen Karten, wer gewinnt.

5. Straight
Besser als der Drilling ist die Straight. Das sind 5 Karten in einer Reihe, also zum Beispiel 5-6-7-8-9. Hier gibt es eigentlich nur zu sagen, dass die höhere Straße gewinnt und dass das Ass sowohl als 1, wie auch als höchster Kartenwert zählen kann. Es ist also sowohl eine Straße möglich aus A-2-3-4-5, als auch 10-J-Q-K-A. Nicht möglich ist so etwas wie K-A-2-3-4. Das Ass kann nur in den zuvor genannten Kombinationen auf diese Weise verwendet werden.

6. Flush
Noch besser als die Straße, ist der Flush, das sind 5 Karten, die dieselbe Farbe haben. Mit Farbe ist nicht rot oder schwarz gemeint, sondern Kreuz, Pik, Karo oder Herz. Haben zwei Spieler einen Flush, entscheidet wer die höchste Karte innerhalb des Flush hält. Haben beide dieselbe höchste Karte, so entscheidet die Zweithöchste, usw.

7. Full House
Eine richtige Spitzenhand ist dann schon das Full House. Das ist ein Drilling zusammen mit einem Paar. Haben zwei Spieler ein Full House, entscheidet zunächst wer den höheren Drilling hat und als nächstes, wer das höhere Pärchen hat.

8. Four of a kind
Noch besser ist Four of a kind, also vier von einem Kartenpärchen. Entscheidend ist dann noch der Wert, den man daneben hält.

9. Straight Flush
Der Straight Flush ist dann schon fast das Non-Plus-Ultra. Dabei handelt es sich um eine Straße in einer Farbe, also 3-4-5-6-7 in Karo zum Beispiel.

10. Royal Flush
Die absolut bestmögliche Hand ist demzufolge der Royal Flush, also 10-J-D-K-A in einer Farbe. Wenn man diese Hierarchie der Karten (Hände) noch nicht verinnerlicht hat, sollte man sich nicht an einen Pokertisch setzen.


Texas Holdem Poker Regeln Teil 2 - Spielablauf

Zu Beginn bekommt jeder Spieler vom sogenannten Dealer zwei Karten verdeckt ausgeteilt. Markiert ist der Dealer durch den Dealer Button. Das Spiel beginnt. An einem normalen Tisch, links vom Dealer, also einen Platz neben dem Dealer, sitzt der Small Blind (SB). Der Small Blind muss unabhängig von seinen Karten, einen gewissen Betrag setzen, zum Beispiel 1 Euro und er kann sich auch noch nicht entscheiden zu passen oder zu erhöhen, diesen Betrag muss er setzen. Einem Platz neben dem Small Blind, sitzt der Big Blind. Der muss logischerweise den Big Blind setzen, der in der Regel den doppelten Wert des Small Blind beträgt. Der nächste Spieler an die Reihe hat nun die Entscheidungsfreiheit, ob er callt (mitgeht), passt oder erhöht. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe und kann ebenso entscheiden, ob er mitgeht, passt oder erhöht. Sobald alle Spieler am Tisch durch sind, ist wieder der Small Blind an der Reihe. Er hat ja schon den Small Blind gesetzt und kann nachbezahlen, wenn er mitgehen will, oder aber auch erhöhen oder passen. Jetzt ist der Big Blind dran, der zuvor noch nicht die Möglichkeit hatte zu setzen. Er kann jetzt entweder checken oder erhöhen. Sollte er checken, werden die ersten drei Gemeinschaftskarten aufgedeckt, der sogenannte "Flop".

Jetzt beginnt die nächste Setzrunde und als erster ist derjenige Spieler dran, der am nächsten zum Dealer sitzt. Nun kann sich jeder Spieler wie zuvor entscheiden, ob er checkt oder setzt (Bet). Wenn alle Spieler checken, also weitergeben, würde die nächste Gemeinschaftskarte umsonst aufgedeckt werden. Sollte aber ein Spieler setzen, so können die anderen Spieler sich entscheiden, ob sie callen, folden oder sogar raisen. Immer, wenn entweder alle Spieler gecheckt haben oder wenn alle denselben Betrag in den Pot gesetzt haben, wird die nächste Karte aufgedeckt.

Die vierte Gemeinschaftskarte bzw. die Setzrunde nennt sich "Turn". Das Spiel ist nun das gleiche, wie auch auf dem Flop.

Die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte und Setzrunde, heißt "River" und der Ablauf ist wieder derselbe. Sobald die letzte Setzrunde beendet ist, zeigen die Spieler beim sogenannten Showdown ihre Hände und der Spieler mit der besten Hand, gewinnt den Pot.

Mit diesem Wissen, solltest du in der Lage sein, das Spiel zu spielen, um es zu beherrschen, braucht es allerdings mehr, weshalb ich dir empfehle, dass du dir all unsere Artikel rund um Poker aufmerksam durchliest.


Weitere Texas Holdem Poker Regeln Artikel:
Texas Holdem Regeln
Texas Hold'em Regeln

Letzte Aktualisierung :    20.01.2016
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com


Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker