Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Behaviorismus - Poker Profi Tipps


Behaviorismus - Lerntheorie und Verhaltensforschung

   
Lerntheorien und Verhaltensforschung sind wesentliche Teilgebiete in der Psychologie. Warum machen wir uns die Kenntnisse der psychologischen Forschung nicht zunutze und übertragen diese auf unser Pokerspiel.

Im Laufe vieler Jahre psychologischer Forschung sind eine Reihe von Lerntheorien entstanden. Aus diesen können wir viele nützliche Informationen auch für unserer Pokerspiel mitnehmen. Heute möchte ich mich näher mit den Lerntheorien des Behaviorismus beschäftigen und im Anschluss daran, wie wir behavioristische Konzepte nutzen und in unser Spiel integrieren können.

Lernen = (Möglichkeit zur) Verhaltensänderung

Behaviorismus - Ein materialistisches Weltbild
John B. Watson (1878 - 1958) gilt als der Gründungsvater des Behaviorismus. Watson vertrat konsequent ein sehr materialistisches Weltbild, indem er den Menschen radikal auf den Körper reduzierte. Menschliches Verhalten ist reaktiv und urch zumeist konditionierte Reize vollständig gesteuert. Damit ist der Mensch als ganzes ein Produkt seiner Umwelt und die Freiheit des Menschen eine Illusion.

Im Behaviorismus gelten die selben Gesetzmäßigkeiten für Tier und Mensch und das Verhalten kann mit naturwissenschaftlichen Methoden untersucht werden. Das Herzstück von Watsons Theorie ist die klassische Konditionierung.

Klassische Konditionierung
Die klassische Konditionierung nach Iwan Pawlow dürfte wohl den meisten noch aus dem Schulunterricht bekannt sein. Pawlow konditionierte einen Hund darauf, auf einen Glockenton (neutraler Reiz) mit Speichefluss (Reflex) zu reagieren. Dazu kombinierte er im ersten Schritt das Vorsetzen von Futter (reflexauslösender Reiz) mit dem Glockenton (neutraler Reiz) um den Speichelfluss (Reflex) auszulösen. Nach einigen Wiederholungen war nur mehr der Glockenton nötig um den Speichelfluss auszulösen. Der ursprünglich neutrale Reiz Glockenton wurde zum reflexauslösenden Reiz.

Viele automatisierte und unbewusste Verhaltensweisen des Menschen lassen sich mit der Theorie der klassischen Konditionierung erklären.

Trial and Error - Lernen durch Versuch und Irrtum
Durch Versuch und Irrtum wird der Lernfortschritt determiniert. Eine Aktion mit positivem Ausgang (Erfolg) wird wiederholt, wohingegen Aktionen mit negativen Ergebnissen zukünftig gemieden werden. Wie wir später sehen werden kann diese Art von Lernen beim Pokern zu erheblichen Problemen führen.

Operante Konditionierung
B. F. Skinner entwickelte die Theorie der operanten Konditionierung: Nicht wie bei Pawlos Theorie der klassischen Konditionierung werden Reize miteinander verbunden, sondern es werden neue Reaktionen durch Verstärkungsmuster aufgebaut. Bei der klassischen Konditionierung kommt zuerst der Stimulus, dann die Reaktion (S ? R). Bei der operanten Konditionierung kommt zuerst die Reaktion, dann der Stimulus (R ? S).

Das Modell der operanten Konditionierung findet besonders in konventionellen Erziehungsmethoden ihre Anwendung. 'Gutes' Verhalten wird belohnt (Lob), 'schlechtes' Verhalten bestraft. Die Verstärker (in diesem Fall Lob und Bestrafung) können vielfältiger Natur sein; soziale, positive Verstärker (wie z.B. Lob) haben aber den größten Effekt.

Behavioristische Lerntheorien und Poker Vielleicht hast du schon einmal etwas vom Neurolinguistischen Programmieren (NLP) gehört. NLP ist eine Zusammenfassung von Techniken, die sich mit effektiver Kommunikation und Veränderungsarbeit beschäftigen. Immer mehr Pokerspieler sind heute mit den Techniken des NLP vertraut. Im Neurolinguistischen Programmieren gibt es eine Methode die 'Ankern' genannt wird. 'Ankern' ist nichts anderes als klassische Konditionierung.

Doyle Brunson hat in seinem Buch 'Super System' eine 'Anwendungsmöglichkeit' des 'Ankerns' (also der klassischen Konditionierung) beschrieben: Stell dir vor, du spielst einen großen Bluff und wirst erwischt. Bevor du deine Karten umdrehst, streckst du dich. Danach drehst du deine Karten um, deine Mitspieler können deinen Bluff sehen und du streckst dich neuerlich. Im Optimalfall ist die Kombination 'Strecken' und 'Bluff' jetzt im Unterbewusstsein deiner Mitspieler als 'zusammengehörig' verankert. Wenn du das nächste Mal eine sehr gute Hand hältst und gecallt werden möchtest - dann streckst du dich.

Ich glaube Michael Keiner war es, der in seinem Buch 'Living on the Edge' eine ähnliche Methode beschrieben hat. Er verwendete allerdings nicht 'Strecken' als ursprünglich neutralen Reiz, sondern das Klopfen mit einem Pokerchip auf den Pokertisch.

Ein Beispiel für operative Konditionierung wäre folgendes: Ein (schlechter) Spieler callt eine Flop-Bet und eine Turn-Bet mit lediglich einem Gutshot-Straight-Draw und trifft am River wirklich die Straße. Langfristig wird er mit dieser Spielweise viel Geld verlieren. Ein Mitspieler lobt ihn für seine mutige Spielweise (sozialer positiver Verstärker).

Wie ich schon weiter oben erwähnt habe, kann das Lernen durch Versuch und Irrtum beim Pokern zum Problem werden. Die Schwierigkeit ist folgende: Eine gut gespielte Hand kann trotzdem ein negatives Ergebnis haben (Verlust) - eine schlecht gespielte Hand kann ein positives Ergebnis haben (Gewinn). Damit determiniert die Aktion selbst (Spielzug) nicht mehr unmittelbar die Folge der Aktion (Gewinn oder Verlust). Pokern ist ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten und du musst dir angewöhnen probabilistisch zu denken.

Dies waren nur einige Anwendungsbeispiele von Lerntheorien und dem Pokerspiel. Wenn du nach NLP und Pokern googelst, dann wirst du noch zahlreiche andere finden.


Hier geht es weiter zum nächsten Poker Profi Artikel - Tells beim Pokern



Letzte Aktualisierung :    20.01.2017
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com
Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker