Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Blind Stealing Defense I - Poker Profi Tipps


Blind Stealing Defense I - Blinds schützen

   
Wie wir in den letzten Artikeln gesehen haben, ist das Stehlen der Blinds eine sehr profitable Taktik im No Limit Holdem. Leider wissen das auch deine Gegner. Wie du deine eigenen Blinds besser schützen kannst bzw. ob du deine eigenen Blinds überhaupt schützen sollst, das erfährst du in diesem und in den kommenden Artikeln.

Das Thema 'Seine Blinds schützen' wird in diesem und in den nächsten beiden Artikeln behandelt. Zunächst einige Fakten: Auf niedrigen Limits werden deine Gegner deine Blinds mit einer wesentlich geringeren Frequenz attackieren als auf höheren Limits. Auf höheren Limits, besonders in den Shorthanded-Games, werden deine Blinds sehr oft und sehr regelmäßig unter Beschuss sein. Deine Gegner dort sind wesentlich aggressiver und vor allem wesentlich besser als auf niedrigeren Limits. Dieser erste Artikel beschäftigt sich vorwiegend mit dem Verteidigen deiner Blinds in den Micro - und Small-Stakes, also in nicht so aggressiven Cashgame-Spielen. Vorweg aber noch einige Worte zur 'Blind Defense' in Turnieren.

Blind Defense in Turnieren
Grundsätzlich kann man sagen, dass das Beschützen der Blinds in Turnieren einen wesentlich höheren Stellenwert einnimmt als in Cashgame-Spielen. Jeder Chip zählt. Da es aber auch vor allem ums Überleben geht, sollte man seine Blinds in der ersten Turnierphase, wo diese noch sehr niedrig sind und nur einen sehr kleinen Teil des eigenen Stacks ausmachen, kaum beschützen. Das Risiko ist es einfach nicht Wert, um für einen sehr kleinen Pot zu kämpfen. Werden die Blinds allerdings höher und stellen einen beträchtlichen Teil des eigenen Stacks dar, dann MUSS man darum kämpfen, sonst blutet man de facto aus.

Schwierigkeiten bei der Blind Defense im No Limit
So, wie sieht es nun in Cash-Game-Spielen aus? Meine Beobachtung auf den niedrigen Limits ist folgende: die Blinds werden einfach zu vehement verteidigt. Ich gehe davon aus, dass sehr viele Spieler einen Limit Background haben. Im Limit Poker ist das Verteidigen der Blinds eine äußerst wichtige Taktik. Dort ist aber auch das Risiko sehr begrenzt. Im No-Limit sind die resultierenden Pots im Vergleich zu den Grundeinsätzen um ein Vielfaches größer als im Limit Poker; damit ist auch das eingegangene Risiko sehr groß. Hast du also einen Limit Background, dann solltest du dein Spiel genau unter die Lupe nehmen und untersuchen, ob du deinen Blinds im No Limit nicht zu häufig verteidigst.

Die Hauptschwierigkeit besteht darin, dass du die gesamte Hand ohne Position spielst. Dieser Positionsnachteil wird sehr oft unterschätzt. Ich habe im Laufe meiner Pokerkarriere einige Millionen Hände gespielt und kann nur bestätigen: Position ist der Schlüssel zum Erfolg im No Limit Poker. Stell dir einfach folgendes vor: hat dein Gegner Position auf dich, dann hat er dir in jeder Postflop-Setzrunde eine Information voraus. Im Laufe der Hand hat er dir also drei Informationen voraus. Im No Limit Poker wachsen die Pots exponentiell und es ist das Risiko oft einfach nicht wert, in die Hand ohne Position verwickelt zu werden. Natürlich hat der eröffnende Spieler am Button oder auch im Cut-Off eine sehr schwache Range, aber er hat Position. Kurz zusammengefasst: im No Limit Poker ist das Risiko einer 'Blind Defense' oftmals zu hoch, um sich mit mittelstarken Händen darin verwickeln zu lassen.

Handauswahl
Da wären zum einen einmal natürlich deine stärksten Hände: AK, AQ, AA, KK, … Mit diesen solltest du auch in der Regel eine 3-Bet ansetzen. Ohne Position zu spielen bedeutet auch, dass es schwieriger ist, den Pot aufzubauen, und deshalb solltest du gleich preflop damit beginnen. Natürlich ist es nicht ratsam, nur deine allerstärksten Hände zu re-raisen. Das wäre einfach zu durchschaubar. Am besten suchst du dir Hände, die sehr einfach zu spielen sind, um deine 3-Bet-Range auszubalancieren. Hände wie 68s bieten sich für diesen Zweck sehr gut an.

Für einen Preflop-Call würde ich Hände empfehlen, die sehr einfach zu spielen sind, wie z.B. kleine und mittlere Pocket-Pairs. Hier musst du allerdings etwas aufpassen: für Pocket-Pairs brauchst du die nötigen implied odds, um diese profitabel zu spielen. Gegen gute Spieler hast du diese oftmals nicht. Pocket-Pairs sind aber trotzdem eine gute Waffe gegen sehr tighte Spieler (dort hast du auf alle Fälle die nötigen 'implied odds') und gegen sehr loose-aggressive Spieler. Diese ziehen ihre Bluffs oft bis zum River durch und deine 'implied odds' ergeben sich dadurch, dass loose-aggressive Spieler sehr viel Geld ohne jegliche Equity in einen Pot investieren.

Zusammenfassung:
'Blind Defense' auf den niedrigen Levels wird oftmals übertrieben und deren Wichtigkeit überschätzt. Der Positionsnachteil ist einfach zu groß, um das Risiko zu rechtfertigen. Besonders wenn du einen Limit-Poker-Background hast, dann bist du gefährdet, deine Blinds zu oft zu verteidigen.


Hier geht es weiter zum nächsten Poker Profi Artikel - Blind Stealing Defense II - 3-Betting



Letzte Aktualisierung :    20.01.2017
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com
Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker