Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Continuation-Bets - Poker Profi Tipps


Continuation-Bets beim Pokern

   
Als Vorbereitung auf den nächsten Artikel, in dem sich alles um die Double-Barrel-Bet drehen wird, möchten ich in diesem Artikel näher auf die Continuation-Bet am Flop eingehen. Dies ist möglicherweise die erste wirkliche Strategie, die sehr viele Pokerneulinge in ihr Spiel integrieren, da sie sehr einfach umzusetzen ist.

Die Continuation-Bet: Vielfach eine Strategie, die die meisten Spieler automatisiert anwenden, ohne sich darüber noch Gedanken zu machen. Irgendwann kommt jedoch zumeist der Punkt, an dem die Gegner die nötigen Anpassungen in ihrem Spiel vornehmen, und die Effektivität der Continuation-Bet nimmt drastisch ab. Dazu aber gleich mehr - starten wir am besten mit den Grundlagen für all jene, die mit dem Konzept der Continuation-Bet noch nicht vertraut sind.

Stellen wir uns zunächst einmal folgende Frage: Warum setzen wir überhaupt? Aus welchen Gründen setzten wir $10 auf einem Kh9d5s Flop in einen $14 Pot? Naheliegend ist natürlich der erste Grund: Wir setzen, weil wir glauben die stärkere Hand zu haben. Wir setzen also, um Value zu bekommen, hier zB mit KQ. Der zweite Grund ist genauso einleuchtend: Wir haben nicht getroffen und wollen den Pot trotzdem gewinnen. Wir setzen also als Bluff.

Was ist eine Continuation-Bet?
Die Definition der Continuation-Bet ist sehr einfach. Der Preflop-Aggressor, also jener Spieler, der vor dem Flop erhöht hat, setzt seine Aggression am Flop fort. Er bettet am Flop, egal ob er etwas getroffen hat oder nicht. Er setzt also unabhängig von seiner Handstärke.

Der Preflop-Raiser bettet am Flop unabhängig von seiner Handstärke.

Das klingt natürlich sehr einfach und auf den ersten Blick nicht nach einem funktionierenden Konzept. Gehen wir aber einen Schritt in unserer Überlegung weiter. Wie oft muss unser Gegner am Flop folden, damit unsere Continuation-Bet unmittelbar einen positiven Erwartungswert hat? Sieh dir dazu die Tabelle unten an. Für dieses Beispiel habe ich die Potgröße am Flop mit 30 Euro festgesetzt:

C-Bet in €in % der Potgröße (30€)benötigte Fold Equity
930%23%
1240%29%
1550%34%
1860%38%
2170%41%
2480%44%
2790%47%
30100%50%
33110%52%
36120%54%
39130%56%
42140%58%
45150%60%


Die Tabelle alleine hilft uns noch nicht wirklich weiter. Zuerst müssen wir uns überlegen, wie oft unser Gegner am Flop eine Hand trifft. Wenn du gerade erst zu Pokern begonnen hast, dann wirst du hier vielleicht überrascht sein. Unser Gegner trifft den Flop nur jedes dritte Mal. Die Wahrscheinlichkeit beträgt also ca. 65%, dass er den Flop verfehlt hat. Sieh dir die Tabelle jetzt näher an: Auch wenn du am Flop die volle Potgröße setzt, dann brauchst du nur 50% Fold-Equity, damit deine Bet sofort profitabel ist.

Wie groß solllte meine Continuation-Bet sein?
Du musst natürlich nicht die volle Potgröße setzten, allerdings solltest du vor allem deinen loose-passiven Gegnern nicht die nötigen Odds geben, um mit ihren Draws profitabel zu callen. Ein gute Standard-Continuation-Bet-Size liegt im Bereich von 60%-80% der Potgröße. Du kannst dies variieren oder aber immer den gleichen Betrag setzten. Gib allerdings Acht, dass du mit der C-Bet deine Handstärke nicht offensichtlich machst und du dir einen ungewollten Tell angewöhnst.

Was muss ich noch beachten?

o Gegner
o Position
o Board-Textur

Auf den kleinsten Limits sind Continuation-Bets nicht besonders profitabel. Die Spieler gehen mit ihren schlechten Händen einfach zu oft zum Showdown und du solltest hier nur setzen, um Value zu bekommen.

Machst du eine Continuation-Bet, dann ist deine Position sehr wichtig und sie wird umso wichtiger, je erfahrener deine Gegner sind. Stell dir folgendes Szenario vor: Du hältst AQ und der Flop bringt KT6r. Du setzt und dein Gegner callt. Der Turn bringt die Dame. Bist du in Position und dein Gegner checkt zu dir, dann kannst du hier sehr leicht die Potgröße kontrollieren und ebenfalls checken. Hast du keine Position, dann ist dies schwieriger. Guten Gegnern verrätst du mit einem Check sehr viel über deine Handstärke und sie haben die Chance, dich mit einer Bet am Turn und am River aus der Hand zu drängen. Viele erfahrenere Gegner werden 9T nach deinem Check in einen Bluff verwandeln und versuchen, den Pot ohne Showdown für sich zu entscheiden.

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist die Flop-Textur. Trockene Boards eigenen sich besonders gut für Continuation-Bets. Das sind Boards, auf denen keine Draws liegen. Gute Beispiele wären K83r oder aber Q52r. Hier ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dein Gegner weder ein Paar noch einen Draw getroffen hat. Im Gegensatz dazu eignen sich drawlastige Boards eher schlecht. Beispiele dafür wären KhJh9s odr Ts8s7h. Wie du die Board-Textur ausnützen kannst, um zusätzlich Equity zu bekommen, erfährst du im nächsten Artikel über Double-Barrels.

Continuation-Bets gegen erfahrene Spieler
Wir du zuvor gehört hast, verfehlt dein Gegner den Flop in zwei von drei Fällen. Dies trifft natürlich umgekehrt genauso auf dich zu und gute Gegner nützen dies aus. Solltest du zu oft und regelmäßig Continuation-Bets machen, dann werden sich die besseren Spieler auch dagegen wehren und deine profitable Strategie wird schnell zu einer Verluststrategie. Im Prinzip haben sie dazu zwei Möglichkeiten. Zum einen können können sie am Flop erhöhen, also einen Raise oder Check-Raise ansetzen und dich aus der Hand drängen. Solltest du callen und es wird noch eine Turn-Karte ausgespielt, dann liegt die Initiative jetzt bei ihnen. Zum anderen können sie dich am Flop floaten. Sie callen also deine Bet am Flop mit dem Plan, dir den Pot am Turn (oder River) zu stehlen. Der Float ist eine Taktik, die von guten Spielern meistens nur in Position eingesetzt wird, da dieser Spielzug dort wesentlich profitabler ist.

Wie solltest du dich also am besten anpassen? Besonders gegen gute Spieler ist die Position ein entscheidender Faktor. Wie du zuvor gerade gehört hast, wird der Float als Taktik gegen die Continuation-Bet hauptsächlich in Position angewandt. Bist du allerdings in Position, dann hast du die Effektivität dieser Taktik drastisch reduziert.

Sehr oft ist es aber einfach nicht zu vermeiden, dass ein guter Spieler auf dich Position hat. Dann bleibt dir eigentlich nichts anderes übrig, als dich bereits preflop anzupassen. Hat ein sehr guter Spieler auf dich Position, dann MUSST du preflop deine Starthandauswahl einschränken. Damit hast du dann auch am Flop eine stärkere Range und deine Continuation-Bets haben mehr Gewicht.

In Position ist es wesentlich leichter, am Flop einfach zu checken und die Potgröße zu kontrollieren. Sollte dein Gegner also beginnen, dir das Leben mit regelmäßigen Check-Raises schwer zu machen, dann checke deine schlechteren Value-Hände einfach zurück. Damit bleiben ihm nur mehr zwei Straßen, dich aus der Hand zu drängen.

Auch die Board-Textur wird gegen gute Gegner immer wichtiger. Zum einen bevorzugen verschiedene Gegner unterschiedliche Texturen um zurück zu spielen. Hast du dies einmal durchschaut, dann kannst du dich dementsprechend anpassen. Dazu musst du sie allerdings genau beobachten - kaum möglich, wenn du 10 Tische spielst. Also schränke deine Tischanzahl ein. Zum anderen kannst du die Board-Textur ausnützen, um am Turn zusätzlich Equity zu gewinnen. Wie du dies genau machst, dazu mehr im nächsten Artikel über die Double-Barrel am Turn.

Zusammenfassung:
Continuation-Bets sind eine wirkungsvolle Taktik in den meisten Pokerspielen. Gib allerdings Acht, dass du diese Strategie nicht zu automatisiert anwendest. Werden deine Gegner besser, dann können zu häufige Continuation-Bets sehr leicht zu Verlusten führen.


Hier geht es weiter zum nächsten Poker Profi Artikel - Double-Barrel-Bets



Letzte Aktualisierung :    20.01.2016
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com
Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker