Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Disziplin und Selbstkontrolle


Disziplin und Selbstkontrolle beim Pokern

   
Als guter Pokerspieler sind viele Eigenschaften und Fähigkeiten von Nöten: Mathematisches Verständnis, logische Kombinationsgabe, psychologisches Einfühlungsvermögen, Ausgeglichenheit und vieles mehr. Um die eigentlichen Schlüsseleigenschaften soll es heute gehen, nämlich Disziplin und Selbstkontrolle.

Poker bzw. die Entwicklung eines Pokerspielers ist wie eine Pflanze: Es beginnt alles mit den Wurzeln und wenn diese fest im Boden verankert sind, wenn quasi ein solides und tragfähiges Fundament geschaffen worden ist, dann entwickelt sich der Rest. So zumindest der Optimalfall. In der Entwicklung eines Pokerspielers ist diese Wurzel vielfach nicht so gut verankert und es würde oftmals notwendig sein, genau an dieser Wurzel anzusetzen um eventuelle Fehler im Spiel zu korrigieren. In der Praxis ist es aber zumeist so, dass man bei erkannten Problemen beginnt an den dünnen Ästen zu sägen, also nur an der Oberfläche des Problems ansetzt.

Stell dir einfach einen typischen Stau im Straßenverkehr vor. Als Fahrer ist das Problem natürlich der Stau selbst. Die eigentlichen Gründe liegen aber ganz woanders, z.B. in der Straßenplanung, der Geschwindigkeitsregelung oder schlechter Beschilderung. Ein anderes Beispiel: Ein Buchautor, der normalerweise sehr kreativ und flüssig arbeitet, hat eine Schreibblockade. Er weiß nicht genau warum und versucht diese Blockade im Hier und Jetzt zu lösen. Oftmals muss man mit der Problemsuche aber tiefer ansetzen und eventuell auch die Vergangenheit betrachten. Die Schreibblockade des Autors hat sich wahrscheinlich schon längere Zeit unbemerkt angekündigt.

Mit "Bad Beat Stories" ist es auch so eine Sache: Keiner hört sie wirklich gerne aber viele sind leidenschaftliche Erzähler. Wenn man solchen Geschichten aufmerksam zuhört, dann findet man sehr oft Gemeinsamkeiten. Der Erzähler fokussiert sich meistens auf den "Bad Beat" selbst. Allerdings sollte der eigentliche Fokus auf das Davor gerichtet sein, denn dort ist meistens bereits ein Fehler passiert, ohne den es den "Bad Beat" niemals gegeben hätte. Oftmals handelt es sich dabei um ein Slow-Play am Flop wodurch man dem Gegner eine kostenlose Karte geschenkt hat.

Wenn jemand über seine Probleme beim Pokerspiel erzählt, dann werden die eigentlichen Gründe sehr oft nur an der Oberfläche angekratzt. Auf den Grund gehen sollte man meistens viel tiefer, bis zur Wurzel und zum Fundament.

Wenn man im Poker dauerhaft gewinnen will, dann muss man sein Spiel regelmäßig hinterfragen und analysieren: Was mache ich gut? - Was mache ich ok? - Was mache ich nicht so gut? Wichtig dabei ist es zu versuchen, ALLE drei Faktoren zu verbessern. Auch wenn man in einem Teilbereich schon sehr gut ist gibt es immer noch genug Potential nach oben.

Viele Spieler glauben, Game-Selection ist das wichtigste beim Pokern. Die Wahrheit aber ist: Weder die mathematische Begabung, die Fähigkeit Spieler zu lesen, die Starthandauswahl noch Game-Selection sind so wichtig wie Selbstkontrolle und Selbstdisziplin. Das sind die eigentlichen Schlüsseleigenschaften eines guten Pokerspielers.

Wenn du weißt, du solltest nicht über deine Bankroll spielen und machst es trotzdem, dann ist das schlechte Selbstdisziplin. Wenn du weißt, du solltest nicht tilten, aber es passiert die trotzdem immer wieder, dann solltest du bei deiner Selbstkontrolle ansetzen und daran arbeiten. Wenn du weißt, 93o ist eine der schlechtesten Starthände, aber du spielst sie trotzdem aus Langeweile immer wieder, …

Den Grundstein für das, was am Pokertisch passiert, musst du sehr oft schon lange Zeit vorher legen. Spielst du regelmäßig gegen die selben Gegner, dann ist die Basis für eine bestimmte Aktion bereits Minuten, Stunden oder sogar Monate davor entstanden. Alles was du JETZT machst, sollte ein solides Fundament in deinen vergangenen Aktionen haben. Jeden neuen Schritt solltest du reflektieren und bewusst und (selbst-)kontrolliert gehen. Spiele das, wo du gut bist und baue dir ein solides strategisches Fundament. Setze dir Ziele und spiele nur Limits für die du auch die nötige Bankroll hast. Spiele nur Hände mit positiven Erwartungswert und erlaube einer Pechsträhne nicht dich emotional zu belasten. Wen du jeden Schritt bewusst und diszipliniert gehst, dann baust du dir ein solides Fundament.

Alle Fähigkeiten kommen letztendlich von Selbstkontrolle und Selbstdisziplin. Wenn eine Strategie nicht so umgesetzt wird, wie eigentlich gedacht, dann hat die beste Strategie keinen Wert. Allerdings führt kein Weg zur Selbstdisziplin - Selbstdisziplin ist der Weg.


Hier geht es weiter zum nächsten Poker Profi Artikel - Poker und das eigene Ego



Letzte Aktualisierung :    20.01.2016
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com
Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker