Logo von Beste Poker Seiten .com - Pokerseiten Vergleich

Von der Information zur Entscheidung


Poker Tipps - Von der Information zur Entscheidung

   
Gute Entscheidungen zu treffen ist die Voraussetzung für erfolgreiches Pokerspiel. Ohne die richtigen Informationen sind gute Entscheidungen allerdings nicht möglich.

Du hast sicherlich im Laufe deiner Pokerkarriere allerlei Verbesserungen in deinem strategischen Denken feststellen können. Gute Entscheidungen sind das Fundament eines 'Winning Players'. Zu Beginn deiner Pokerkarriere lief dein Denkprozess wahrscheinlich in etwa so ab: "Ok. Ich halte AJ. Ausgezeichnete Hand. All-in." Mit etwas Erfahrung wurde dann daraus: "Ok. Ich halte AJ. Die relative Handstärke meiner Hand sollte hier besser sein als die meines Gegners. All-in." Mit weiterer Praxis wurde schließlich daraus: "Ok. Ich halte AJ. Meine relative Handstärke ist hier besser und mein Gegner callt mich auch mit schlechteren Händen." Dein Entscheidungsprozess umfasste im Laufe der Zeit immer mehr Variablen und wurde besser.

Informationsprozess und Entscheidungsprozess
Vor dem eigentlichen Entscheidungsprozess muss allerdings immer der Informationsprozess stehen, also die Phase, in der wir uns die Informationen, die wir für unsere Entscheidungen benötigen, beschaffen. Bei vielen Spielern kommt dieser Informationsprozess allerdings zu kurz. Sie erfassen gewisse Basisinformationen, mit denen sie viele der häufigsten Entscheidungen sehr gut und richtig treffen können. Das genügt ihnen dann. Wenn allerdings neue Situationen auftreten, für die ihnen die Entscheidungsgrundlagen fehlen, weil sie sich im Informationssammelprozess auf die Basics beschränkt haben, dann sind sie zumeist verloren.

Hand-Reading und Ranges
Vor einiger Zeit spielte ich Heads-up gegen einen Freund. In einer Hand machte ich einen Potsize-Shove am River, wurde gecallt und musste meinen Bluff zeigen. Das ungewöhnliche an dieser Situation war, dass ich in diesem Setup zu 95% nicht bluffe, also meine Range absolut value-lastig war. Später diskutierten wir noch über die Hand und die Argumente meines Freundes waren ungefähr diese: "Ich spiele nicht gegen deine Range, sondern gegen deine tatsächliche Hand. Also hast du es oder hast es nicht." Können wir dies wirklich so beurteilen? Spielen Ranges keine Rolle?

Gute Pokerspieler spielen unterschiedliche Hände auf die gleiche Weise, allerdings mit unterschiedlichen Absichten. Ranges sind demnach sehr wichtig. Um die Hand deines Gegners einschätzen zu können, musst du seine Range für die jeweilige Situation kennen. Einige Basisinformationen helfen dir dann nicht mehr wirklich weiter.

Um zu einem guten Hand-Reader zu werden, musst du möglichst viele Informationen über die Ranges deines Gegners im Vorfeld sammeln (eigentlich sollte es ja nicht Hand-Reading sondern Range-Reading heißen). Wenn du gleichzeitig zehn Tische spielst, dann ist dies aber kaum möglich. Du solltest also die Anzahl deiner Tische einschränken und möglichst viele Showdowns deiner Gegner, auch wenn du nicht in der Hand bist, beobachten.

Die beste und schnellste Methode, um zu einem ausgezeichneten Hand-Reader zu werden, ist meiner Meinung nach allerdings die, Heads-up zu spielen. Heads-up bist du auf einen Gegner fokussiert und siehst relativ viele Show-Downs. Jeder Show-Down ist ein Informationsgewinn über die jeweilige Range deines Gegners in einer bestimmten Situation. Mit etwas Übung lernst du relativ schnell die nötigen Informationen herauszufiltern und richtig einzuordnen. Diese Praxis kannst du dann auf dein Shorthanded-Spiel oder Full-Ring-Spiel übertragen.

Zusammenfassung
Das Sammeln, Filtern und richtige Einordnen von Informationen geht dem eigentlichen Entscheidungsprozess voraus und stellt dessen Grundlage dar. Im Poker lässt sich der Informationsprozess am besten trainieren, indem du absolut fokussiert bist und alle Showdowns 'aufsaugst'. Das Heads-up-Spiel bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich darin zu üben.


Hier geht es weiter zum nächsten Poker Profi Artikel - Gegen Short Stacks spielen



Letzte Aktualisierung :    20.01.2016
Die 5 besten Pokerseiten
Bet365 Poker Logo Bet365 Poker € 100 Bonus poker.bet365.com
William Hill Logo William Hill € 1500 Bonus poker.william-hill.com
888 Poker Logo 888 Poker $ 400 Bonus www.888poker.com
Betsson Poker Logo Betsson Poker $ 2000 Bonus poker.betsson.com
Unibet Poker Logo Unibet Poker € 500 Bonus www.unibet.com
Bet365 Poker
5 Sterne Pokerseiten Test Wertung
Top
4.9 / 5
Bet365 Poker ist eine der besten Pokerseiten im Internet. Top Kundendienst (Live Chat Service, Rückrufdienst, ...), super Pokersoftware, tolle Bonus Angebote und ein umfassendes Poker Angebot.
BONUS
Bet365 Poker Bet365 Poker
€ 100
William Hill Poker William Hill Poker
€ 1500
888 Poker 888 Poker
$ 400
Betsson Poker Betsson Poker
$ 2000
Unibet Poker Unibet Poker
€ 500
Pokerstars Pokerstars
$ 600
Bwin Poker Bwin Poker
$ 500
Betvictor Poker BetVictor Poker
$ 1000
Partypoker Partypoker
$ 500
Poker Bonus Angebote
BestePokerSeiten.com testet und vergleicht laufend alle seriösen Online Pokerseiten für Deutschland, Österreich und die Schweiz, aber auch international.
Pokerseiten | Pokeranbieter | Online Poker Rooms | Online Poker | Pokern | Texas Holdem Poker